No. 1 in Pronto Moda in Germany

  • Lexikon

Ajour / Ajouré

Sammelbezeichnung für durchbrochene Web- oder Maschenware für Bluse, Shirt, Kleid.

Ausbrenner

Gewebe in Fasermischung, bei denen ein Faseranteil mittels Ätzverfahren entfernt wird. Für Bluse, Kleid, Accessoires, semitransparent.

Batist

Feines, tuchbindiges Gewebe meist aus Baumwolle oder Leinen. Für Bluse, Hemd, Kleid.

Bourette

Mattes mit Samenkapseln „verunreinigtes“ Gewebe oder Strickware aus Bouretteseide (Naturlook). Für leichte, eher sportive Oberteile.

Canvas

Robustes Baumwollgewebe in Tuchbindung für Hosen, Casual- und Workwear.

Chiffon

Hauchzartes, schleierartiges Crêpe-Gewebe im Seidenlook, heute oft aus Polyester.

Crêpe / Krepp

Familie hochwertiger seidiger Stoffe mit körnigem Warenbild. Über die Crêpe-Bindung (echter Crêpe), hochgedrehte Garne oder Ausrüstung erzielt. Für elegante Kleidung jeder Art.

Crêpe de Chine

Fließender, leichter Seidenstoff in Tuchbindung. Für edle Blusen und Abendkleider.

Crêpe Georgette

Echter Crêpe aus Crêpe-Garnen in Tuchbindung. Für elegante Tages- und Abendmode.

Crêpe lavable / Lavable

Oft aus fließender Viskose als Druckgrund. Für Blusen, Kleider, Röcke.

Denim

Robustes Baumwollgewebe in Köperbindung für Jeans. Bei Blue Denim sind die Kettfäden indigogefärbt, die Schussfäden bleiben rohweiß.

Hahnentritt / Pied de Poule

Tuchbindiges, meist zweifarbiges Karomuster mit den typischen „Verlängerungen“ an den Ecken (Hahnenfuß).

Halbleinen

Gewebe in einer Mischung mit mindestens 40% Leinenanteil, oft mit Baumwolle 50%/50%. Für Hemden, Blusen und Hosen.

Interlock

Doppelseitige auf beiden Seiten gleichartige Rundstrickware. Shirts jeder Art, Wäsche.

Jacquard- / gewebe / -strick

Textilien mit Bindungskombinationen in frei wählbarer Musterung. Beim Weben werden die Kettfäden von der Jacquardmaschine je nach Muster einzeln bewegt und können mit dem Schuss hochkomplexe vielfarbige Muster bilden. Beim Strick wird eine Masche aus mehreren farbigen Fäden gestrickt. Zum Übergang von einer zur anderen Farbe verwendet man die Technik der verkreuzten Fäden, damit kein „Loch“ entsteht. Auf der rechten Seite sind nur Maschen der Folgefarbe sichtbar, während der Vorgängerfaden auf der linken (rückwärtigen) Seite des Gestricks durchgezogen wird. Alle Fäden werden so beim Strickvorgang mitgeführt.

Jersey

Sammelbegriff für gewirkte oder gestrickte Maschenware. Dehnbar, weich, mit dezenter Rippenstruktur. Name von der britischen Kanalinsel Jersey. Shirts jeglicher Art.