No. 1 in Pronto Moda in Germany

SUXXESS MESSAGE

VERPACKUNGSGESETZ: HERSTELLER UND HÄNDLER MÜSSEN SICH JETZT REGISTRIEREN

Vier Monate vor Inkrafttreten des neuen Verpackungsgesetzes. ist das Verpackungsregister "Lucid" online gegangen. Dort müssen sich alle Hersteller rund Händler, die verpackte Waren für den privaten Endverbraucher in Deutschland erstmalig in Verkehr bringen, bis zum 1. Januar 2019 registrieren.

„Damit wird für jeden erkennbar, ob ein Hersteller seine Produktverantwortung für seine Verpackungen ernst nimmt“, erklärt das Bundesumweltministerium. Wer der Registrierungspflicht nicht nachkommt, darf ab Januar keine verpackte Ware mehr verkaufen. Zudem drohen Bußgelder von bis zu 200.000 Euro.

Das sogenannte System der Produktverantwortung soll dafür sorgen, dass das Sammeln und Recycling von Verpackungen „von denen bezahlt wird, die die Verpackungen in Umlauf bringen“. "Wir produzieren in Deutschland zu viel Plastikmüll", sagte Bundesumweltministerin Svenja Schulze auf einer Pressekonferenz in Berlin. "Das wollen wir ändern, indem wir überflüssiges Plastik vermeiden und dafür sorgen, dass Verpackungen klüger und ökologischer gestaltet werden. Das, was wir nicht vermeiden können, muss mehr als bisher recycelt werden.“

Darüber hinaus werde durch das System „mehr Transparenz in Sammlung und Recycling der Verpackungsabfälle“ kommen. Und die Kosten würden "fair auf alle Verursacher verteilt".

Dem Umweltministerium zufolge dauert die Registrierung auf der Website Verpackungsregister.org maximal 15 Minuten. Ab Mitte Mai 2019 ist die Liste der registrierten Unternehmen öffentlich einsehbar. „Damit können auch Verbraucher überprüfen, ob Hersteller und Händler ihrer Verantwortung übernehmen“, erklärt das BMU.