No. 1 in Pronto Moda in Germany

Retail

ist die Trendfarbe 2018

Geht es nach Pantone, so sollen in den nächsten zwölf Monaten Originalität, Einfallsreichtum und visionäres Denken groß geschrieben werden. Diese Eigenschaften werden der Farbe Ultraviolett zugeschrieben, die von dem Farbunternehmen zur Trendfarbe des Jahres 2018 gekürt wurde. Damit entscheidet sich die Mode für den maximal möglichen Kontrast zur Vorläuferfarbe Greenery.

Jedes Jahr setzt sich die Jury von Pantone zusammen und wählt die Farbe des Jahres. Während man sich für das abgelaufene Jahr 2017 auf die Farbe Greenery, eine Mischung aus Gelb und Grün, geeinigt hatte, setzt die Jury für 2018 auf einen gewagteren Ton: Ultra Violet (oder Pantone 18-3838), ein kräftiger, blaubasierter Lilaton, der an die unendlichen Weiten des Nachthimmels erinnern soll und die damit einhergehenden Gefühlswelten, wie Sehnsucht und Neugier. Ultra Violet soll in diesem Jahr alle Bereiche, ob Mode, Beauty oder Interieur, farblich dominieren.

Ultra Violet und Zeitgeist

„Die Farbe, die wir auswählen, muss eine bestimmte Stimmung oder ein Gefühl vermitteln, das wir im kulturellen Zeitgeist wahrnehmen. Wir leben in einer Zeit, die Erfindergeist und Phantasie erfordert. Es ist diese Art von kreativer Inspiration, die in Ultra Violet steckt“, sagt Leatrice Eiseman, Direktorin des Pantone Color Institute. Die Farbe solle dabei helfen und dazu inspirieren, durch Experimentierfreude und Kreativität Grenzen zu überwinden und Neues zu erfinden. Gleichzeitig solle sie aber auch zur Achtsamkeit anregen, weswegen der Farbton schon lange bei Entspannungspraktiken verwendet werde und einen Gegenpol zum reizüberfluteten Alltag darstelle. „Von der Erforschung neuer Technologien und der großen Galaxie bis hin zu künstlerischem Ausdruck und spiritueller Reflexion leuchtet Ultra Violet den Weg zu dem, was noch kommen wird“, erklärt Leatrice Eiseman.

Ultra Violet und Purpurschnecken

Über Jahrhunderte hinweg war Lila sogar eine der kostbarsten Farben überhaupt: Die Herstellung des Farbstoffs aus Purpurschnecken war so aufwendig und teuer, dass es nur den Reichsten und dem Klerus (Bischofslila) überhaupt möglich war, Kleidung in Purpur zu tragen. Lila gilt schon länger als ein Zeichen der Gegenkultur, der Unangepasstheit. So ist Lila die Farbe der Frauenbewegung, die sich ab den späten 1960er Jahren in Deutschland formierte. Legendär ist das Klischee von der Lila-Latzhose. Auch die Ikonen der Musikgeschichte wie Prince, David Bowie und Jimi Hendrix nutzten die unterschiedlichsten Lilatöne als Ausdruck einer Gegenströmung. So setzte Prince schon im 1984 veröffentlichen Song „Purple Rain“, dem Lied über den „lilafarbenen Regen“ auf die Trendfarbe von morgen und erlangte damit den internationalen Durchbruch. Als der Musiker 2016 in Minnesota starb, wurden weltweit als Zeichen der Trauer zahlreiche Bauwerke in Lila-Licht getaucht.

Ultra Violet und Kombinationen

Heute gelten Lila und ihre Varianten als sehr anspruchsvolle, weil intensive Farben. Der dunkle Lilaton muss wohldosiert eingesetzt werden, um den Betrachter nicht zu erschlagen, oder seiner überdrüssig zu werden. Doch laut Pantone lässt sich der Ton mit allen Farben des Spektrums viel leichter kombinieren, als es zunächst den Anschein haben mag.

Ultra Violet und Jeans

Für erste Versuche mit der neuen Trendfarbe eignen sich violette Oberteile, wie Pullover oder Cardigans. Mit ihnen kann sich die Kundin langsam an den Ton herantasten und sich an ihn gewöhnen. Kombiniert werden kann das Oberteil mit angesagten Lieblingsteilen wie Jeans mit Fransensaum und Stiefeletten.

Ultra Violet und Schwarz und Weiß

Mit den Kombi-Partnern Schwarz und Weiß lässt sich Ultra Violet einfach stylen, denn die passen immer. Interessant wird ein Outfit im Material- und Stil-Mix: Beispielsweise ein weißer Strickpullover zur lilafarbenen Stoffhose. Zu weißen Teilen sieht Violett frisch aus und tritt in den Vordergrund, mit Schwarz wirkt es elegant und kann auch als Abendgarderobe getragen werden.

Ultra Violet und Violet

Modisch versierte Kundinnen setzen auf Lila von Kopf bis Fuß. Looks innerhalb einer Farbfamilie wirken edel und wertig. Ultra Violet kann hervorragend zu Nuancen wie Him- beere, Flieder und Violet kombiniert werden. Besonders trendy wirkt es, wenn ein Muster vorkommt. Lilafarbene Herrenmuster wie Karos wirken erwachsener als Blumenprints. Bei der Kombination von Lilatönen in einem Outfit sollten die Materialien fließend und die Schnitte clean sein, damit der Look nicht nach Karneval aussieht.